Regionale Gins – gelungener zweiter Anlauf
Endlich – im Frühjahr dem Lockdown zum Opfer gefallen, nun mit den erforderlichen Hygiene Vorschriften hieß es „regi(n)onal“ präsentiert von Let it BeGin. 5 regionale Gins, jeweils 3 cl – und dazu nicht weniger als über ein halbes Dutzend Tonic Water. Denn nicht nur die Gins, auch die Tonic Water und Botanicals sollten ihren Platz bekommen.
Los ging es mit dem The Last King aus dem Ortsteil Beckstein; eine Zitrusbombe. Floraler dann der Snow White Gin aus Lohr am Main mit der tollen Spiegelflasche. Nummer 3 dann etwas Besonderes: aus dem Hause Brennerei Ziegler; der Morgentau Gin mit Morgentau Tee von Ronnefeldt. Nummer vier der Unterholz Gin aus dem Odenwald. Zum Abschluss dann noch etwas Tolles: der Navy Strenght von Hoolgaascht mit 57 %. Die Schwäbisch Haller bieten ein halbes Dutzend Gins, wobei die blaue Farbe des Navy (Schmetterlingserbsenblüte) für Staunen sorgte.
Die Tonic Water stammten dazu von GOLDBERG, Fever-Tree, Thomas Henry und LE Tribute. Und als Highlight und passend zur Deko am Ende noch eine Verlosung: eine Flasche des
Hellhammer Gin aus dem Rheinland. Ein toller Gin mit klasse Design.
Ein rundum gelungener Abend mit leckerem Essen, viel Wissenswertem und guten Gesprächen. Weiter geht es am 14.11. mit der Gin Aromareise. Danke an Alex für den tollen Abend.